Die #1 Plattform, um Startups im deutschsprachigen Raum zu entdecken.

Female Founded

STARTUP WATCHLIST

Kuratiert von

Female Founded
Female Founded Startups
Female Founded
Info
Elevator Pitch
2018
Karlsruhe
Zana bietet innovative KI-Technologien für den Aufbau intelligenter Sprach- und Chatbot-Lösungen im Gesundheitswesen.
2016
Berlin
Selfapy bietet Online-Therapie für Menschen, die unter psychischen Belastungen leiden. Flexibel und kostenfrei auf Rezept.
2015
Berlin
Hoch performante visuelle Suchmaschine zur schnellen und zuverlässigen Identifikation von Ersatzteilen, Bauteilen und Produkten. Als SaaS in jede Applikation integrierbar.
2018
München
Wir machen aus Daten zur Luftqualität handlungsrelevante Information
2020
München
Unsere Komplettlösung ermöglicht es KMUs, alle Ausgaben in einem Tool zu managen und in Echtzeit Kontrolle über ihre Budgets zu erhalten.
2018
Zürich
Das B2B SaaS Diversifier überprüft Firmen-Kommunikation in Echtzeit auf Bias und unterstützt beim Schreiben von inklusiver Sprache.
2017
München
Climedo Health hat sich das Ziel gesetzt, Patienten durch intelligente Software-Lösungen die bestmögliche medizinische Behandlung zu bieten.
#Female Founded

Top-Startups aus DACH - von Frauen gegründet

Warum eine Female Founded-Watchlist?

Ganz einfach – ein kurzes Gedankenspiel:
Derzeit gibt es circa 70.000 Startups in Deutschland (Quelle: KfW-Start-up-Report 2020, Wert für 2019).

Allerdings wurde davon lediglich jedes zehnte rein von Frauen und nur 20% von gemischten Teams gegründet. Und das, obwohl Startups mit Gründerinnen an Bord nachweisbar langfristig erfolgreicher sind. (Female Founders Monitor 2020).

Insgesamt existieren also ca. 21.000 „Female Founded/Co-Founded Startups“ – allein in der Bundesrepublik. 

> Frage: Wie viele davon kannst Du benennen? Und wie viele sind es abseits der wenigen prominenten Ausnahmen? Also abseits von Leuchttürmen wie Lea-Sophie Cramer – Amorelie, Catharina van Delden – innosabi, Anna Alex & Julia Bösch – Outfittery, Verena Pausder – Fox & Sheep, Freya Oehle – Spottster und ein paar weiteren?

Genau hier setzen wir mit unserer Watchlist an: Wir wollen weitere Beispiele für tolle Gründerinnen bzw. deren Unternehmen aufzeigen und damit sichtbar machen, welch großartige Female Founded Startups es “da draußen” bereits gibt.

 

Ergänzend einige Fakten und Zahlen:

Fakt 1: Startup-Gründerinnen sind nach wie vor die Ausnahme. Während im Bereich der allgemeinen Existenzgründungen der Anteil der Gründerinnen in Deutschland aktuell bei 36% liegt, ist im Startup-Umfeld nicht einmal 1 aus 5 deutschsprachigen Gründern weiblich.

Fakt 2: Laut Female Founders Monitor 2020 gründen Frauen häufiger allein. Im Hinblick auf die Branche sind Frauenteams zudem am häufigsten im Gesundheitssektor, Social Entrepreneurship und in Green Economy vertreten. 

Fakt 3: Nur 5,2 % der von Frauen (mit)gegründeten Startups haben bisher eine Finanzierung von über 1 Million Euro erhalten. Bei rein männlichen Teams ist dieser über fünfmal so hoch.

Fakt 4: Es gibt insgesamt zu wenige Startup-Gründerinnen und zu viele, die den Sprung nie wagen. Das Problem daran: die beschriebenen Leuchttürme und viele weniger bekannte Beispiele lassen deutlich erahnen, welche Innovationskraft und welch enormes Potential hier noch schlummert. 

Für all das mag es verschiedene Gründe geben – wir finden: keine Guten.

 


Warum brauchen wir mehr Gründerinnen?

  • Weil wir ihre Perspektiven brauchen.
  • Weil Diversity eben kein Buzzword ist, sondern Sinn macht. 
  • Weil es bereits unzählige hoch-innovative Female Founded Startps gibt und diese das immense Potential deutlich unter Beweis stellen.
  • Weil die Startup-Gründerinnen von morgen heute mehr Vorbilder brauchen. Mehr Frauen, mit denen man sich persönlich identifizieren kann. Mehr Inspiration, mehr Orientierung, mehr “klar kannst Du das auch!” und “logisch geht das!”.
  • Weil eine Handvoll Leuchttürme (siehe oben) ein guter Anfang, aber eben nicht genug ist.  

 

 

Warum also diese Watchlist?

Zum einen steht diesen 7 Startups und ihren Gründerinnen die Aufmerksamkeit einfach zu. Starke Teams mit innovativen Lösungen verdienen jedes nur mögliche “Rampenlicht”.

Zum anderen stehen sie gleichzeitig stellvertretend für zahllose interessante von Frauen initiierte Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir sind davon überzeugt, dass die größten Erfolgsgeschichten hier erst noch geschrieben werden.

Daher ist diese sicher nur die Erste von vielen Watchlists zum Thema “Female Founded”. #staytuned

 

Quellen: 

  • Deutscher Startup Monitor 2020
  • KfW-Start-up-Report 2020
  • Female Founders Monitor 2020
16-19%
… der Startups in DACH werden von Frauen (mit)gegründet – je nach welche Studie. Große regionale Unterschiede scheint es dabei nicht zu geben.
> 1.000.000€
… erhalten nur 5,2% aller Female Founded Startups. Das ist ein Fünftel des Vergleichswerts bei rein männlichen Gründerteams.
+2% in 4 Jahren
Entwicklung des Gründerinnen-Anteils in Deutschland seit 2016. 2020 zu 2019: +0,2%.

Teilen via

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email